Über uns,

die Betreiber dieser Blogpage

Mein Name ist Sabine Thiel

 

SabineThielund ich heiße Sie/Euch herzlich willkommen auf der neuen Homepage: derboblog.

Ich bin die Initiatorin und Koordinatorin des Borderline Netzwerks in Duisburg/Krefeld und auch des Netzwerks das meine Kollegin Frau Katrin Zeddies in Berlin aufbaut.
Beruflich bin ich Heilpraktikerin (Psychotherapie) und habe mich auf Menschen mit einer Borderline Persönlichkeitsstörung und deren Angehörigen mit all Ihren Sorgen, Fragen und Unterstützungsbedarf spezialisiert.

Der Hintergrund meines Engagements liegt in meiner Biografie. Mein Sohn hat auch diese Diagnose.

Meine Suche im Internet bot mir keine Unterstützung an. Alle Beschreibungen des Verhaltens eines männlichen Betroffenen waren unpassend für meinen Sohn.
Für mich war damals klar: Der Arzt hat eine falsche Diagnose gestellt.

Typisch für Angehörige, wie ich heute weiß. Natürlich hat mein Sohn eine Borderline Persönlichkeitsstörung. Im Internet wurden damals die häufigsten, beobachteten Verhaltensweisen eines männlichen Borderliners beschrieben. Heute weiß ich, dass es weder die typische Borderlinerin, noch den typischen Borderliner gibt.

Die Borderline Persönlichkeitsstörung ist eine sehr individuelle Erkrankung der Seele, ja sie wird sogar als schwere seelische Behinderung anerkannt.

All diese Worte versuchen etwas zu beschreiben, das schwer zu beschreiben ist.

In meiner Arbeit begegnen sich Menschen! Auch in meiner therapeutischen Arbeit begegnen sich Menschen.

Ich lerne von und mit den Menschen, die mit mir arbeiten – egal, ob ich in fachlichen Kreisen, mit Psychiatern, Psychotherapeuten oder Psychologen arbeite, oder ob ich in den unterschiedlichen Settings, die ich anbiete mit Menschen mit einer Borderline Störung arbeite.

Immer begegnen sich hier Menschen.

 

Unser Anliegen ist es

 

eine Plattform zu bieten, auf der sich (wünschenswert) Fachleute, Betroffene und Angehörige, austauschen.

Entstanden ist diese Idee anlässlich des 1. Trialogischen Symposiums zur Trialogischen Vernetzung am 02. Juni 2017 in Berlin.

Dieses Symposium wurde von mir initiiert und in Kooperation mit Frau Dr. Iris Hauth, der Chefärztin der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik, sowie Geschäftsführerin des St. Joseph-Krankenhauses Berlin-Weissensee, umgesetzt.

Bei diesem erfolgreichen Symposium wurde zum Abschluss der Veranstaltung gewünscht, das ein Bundesweites Netzwerk entsteht.

Im Sinne der Trialogischen Vernetzung.

Diese Homepage ist ein erster Schritt in diese Richtung.

Ich wünsche uns allen einen regen Austausch und viele interessante Beiträge.

Sabine Thiel August 2017