Unser Thema ist aktuell: Wünsche und Ziele für 2018

 

In unserem letzten Gruppentreffen haben wir gemeinsam unsere Wünsche und unsere Ziele schriftlich formuliert, jeder Teilnehmer für sich und diese dann in unterschiedlichen Behältnissen gesammelt.

Die Wünsche sind in einer Dose mit der Aufschrift. “Glücksmomente” aufbewahrt und die Ziele sind in einem Schatzkästchen gesammelt.

Am Ende diesen Jahres oder am Anfang des nächsten Jahres, wollen wir in einem privaten Rückblick feststellen, was sich erfüllt hat.

Ein weiteres Thema sind Masken. Masken, die wir alle in unserem Alltag notwendig (?) haben.

Vielen von uns sind diese Masken unbewusst. Deshalb habe ich für beide Gruppen reale Masken angeschafft.  Einmal volle Gesichtsmasken und einmal halbe Masken, die nur die Augenpartie bedecken.

Jeder Teilnehmer kann seine eigene Maske so verzieren, wie er möchte. Er kann auch wählen, ob er eine Ganzgesichtsmaske oder eine halbe Maske haben möchte.

Wir werden diese Masken auch zur aktiven Arbeit und neuen Er-fahrungen in der Gruppe nutzen.

Es dient dem Be-wusst-werden unserer alltäglichen Masken.

Bieten sie uns Schutz? Verstecken wir uns hinter ihnen? Nutzen wir sie, um zu unterschiedlichen Gruppen zu gehören? Wieviel von der “Maske” ist wirklich eine Maske? Wieviel davon sind wir selber? Wieviele Masken tragen wir? ………

Brauchen wir dies(e) Maske (n) zur Erfüllung unserer Wünsche und Ziele? Wir werden es erfahren. Entweder am Ende von 2018 oder Anfang 2019.

Es werden spannende Wochen mit dieser Arbeit.